Begriffe A – Z

Alle | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Aktuell gibt es 9 Einträge in diesem Verzeichnis
A

Analytics
Die Besucher Ihrer Webseite hinterlassen Spuren, sehr ausgeprägte Spuren. Wenn Sie auf Ihrer Webseite Google Analytics installiert haben, erfahren Sie nahezu alles über die Besucher und den Besuch der Webseite. Welche Angebote haben sie angesehen, woher stammen Sie, wie lange waren Sie auf der Webseite, wie sind sie dahin gekommen. Analytics ist ein unerlässliches Tool, wenn Sie mehr über Ihre Kunden wissen wollen. Aber Vorsicht! Die Besucher müssen der Verwendung von Analytics beim Betreten der Webseite zustimmen. Viele machen das dann auch nicht. Sie wollen und sollten aber in jedem Fall wissen, wie erfolgreich Ihre Webseite ist, wie Ihre Marketingmaßnahmen wirken. So ist Google Analytics nicht das einzige Maß. Sehen Sie sich regelmäßig die Analytics-Daten Ihre Webproviders an. Die sind nicht so ausgefeilt wie die Daten von Google, dafür aber von den Besuchern nicht zustimmungspflichtig und damit die "wahre" Währung für den Erfolg Ihrer Webseite.

B

Bewertungen
Die Internet-„Währung“. Ob man ein Hotel bucht, ein Buch kauft, einen Arzt aufsucht oder einen Handwerker bestellt. Wenn das entsprechende Angebot wenig „Sterne“, eine schlechte Bewertung hat, sinkt die Erfolgsquote dramatisch. Um so wichtiger ist es „gut bewertet“ zu werden. Auch wenn sich mittlerweile rumspricht, dass in dem Bereich viel Schindluder getrieben wird, sind gute Bewertungen bei Google, Facebook und Co. essentiell.

C

CRM - Customer Relationship Marketing
Wer sind Ihre besten Kunden? – Die Kunden, die sie bereits einmal für Ihre Services gewonnen haben. Wie werden diese von Ihnen gepflegt? Erhalten Sie regelmäßig Nachrichten oder Angebote von Ihnen, vielleicht eine Weihnachts- oder Geburtstagskarte? Tatsächlich wird oft viel mehr Zeit auf die Gewinnung neuer Kunden verwendet, als die vorhandenen Kunden „zu pflegen“. Wie steht es um Ihre Kunden-Adressdatenbank? Wie viele Ihrer Erstkunden werden zu Stammkunden? Es gibt bereits sehr günstige CRM-Software-Lösungen, die weit mehr bieten als die gute, alte Excel-Liste. Kundenpflege ist die einfachste, und oft vernachlässigte, Methode für Kundenzufriedenheit und wiederkehrende Umsätze.

CulinartMedia GmbH
Ist mein Unternehmen, in dem ich erfolgreich alle Services von Das NetzWerk anwende. CulinartMedia ist ein Verlag und eine Werbeagentur für „kulinarische Kommunikation“. Unter dieser Marke realisiere ich Kochbücher, biete ich Rezeptentwicklung und Foodfotografie an und unterstütze große Marken der Lebensmittel- /Lifestyleindustrie, dem Lebensmittel-/Küchenhandel und Unternehmen in Tourismus/Gastronomie bei Marketingaktivitäten, die mit Kochrezepten, kulinarischer Kommunikation, Social-Media-Content und ähnlichen Maßnahmen zu tun haben. Für die erfolgreiche Akquise ist die Online-Sichtbarkeit, ein ausgefeilter CRM-Service, Kundenorientierung, Konzeptionsstärke und ein hoher Dienstleistungsgrad essentiell. Aus organisatorischen Gründen ist Das NetzWerk kein eigenes Unternehmen sondern eine Marke der CulinartMedia. Alle Rechnungsstellungen erfolgen durch die CulinartMedia GmbH.

K

Keywords
Ein sehr wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Welche Suchbegriffe (= Keywords) geben Ihre Kunden bei Google in den Suchschlitz, also für welche Begriffe wollen Sie gefunden werden. Darüber lohnt es sich intensiv Gedanken zu machen und darauf dann eine ganze Vielzahl von Aktivitäten auszurichten. Für eine gute Online-Auffindbarkeit müssen diese Keywords an den richtigen Stellen im richtigen Umfang vorkommen. Und natürlich wollen Sie nach Möglichkeit auch vor Ihren Mitbewerbern im Suchergebnis erscheinen. Ob Sie auf Platz 1 - 5 bei Google oder auf Platz 15 - 20 erscheinen ist absolut umsatzrelevant!

L

Links / Verlinkung
Auch so ein wichtiges Thema, dass sich wesentlich auf die Sichtbarkeit Ihrer Webseite auswirkt. Kooperationen und manchmal Budget sind da ein gutes Mittel, aber auch die "interne Verlinkung" auf Ihrer Webseite spielt eine große Rolle. Vielleicht am ehesten zu vergleichen mit dem Knüpfen eines Netzes. Um so größer das Netz und um so enger die Maschen, um so höher der Erfolg. Wird in jedem Fall eine Rollen spielen, wenn Ihre Webseite bei Google höher nach oben kommen soll.

S

SEM - Search Engine Marketing
Bei SEM geht es darum Anzeigen (keine Banner) bei Google, Bing und/oder Facebook zu schalten. Eine sehr sinnvolle Maßnahme. So lässt sich die Sichtbarkeit dieser Anzeigen an zahllosen Stellschrauben sehr genau einstellen. Mit am wichtigsten ist die regionale Eingrenzung (auf den Kilometer genau), die Zielgruppe, die Zeit und das geplante Budget. Bspw. können Sie im Umkreis von 10 km von Ihrem Standort, Montag bis Donnerstag von 09:00 – 17:00 Uhr, Familien mit einem bestimmten Haushaltseinkommen dazu aufrufen Sie für eine bestimmte Dienstleistung anzurufen oder Ihre Webseite zu besuchen. Und das Beste: Das kostet nur dann Budget, wenn tatsächlich jemand auf diese Anzeige klickt. Bereits mit einem täglichen Werbebudget von € 25,- lassen sich erfolgreiche Kampagnen realisieren.

SEO - Search Engine Optimization
Sie MÜSSEN online gefunden werden und das heißt, wenn jemand „Ihren“ Suchbegriff bei Google oder einer anderen Suchmaschine eingibt, dann sollte Ihre Webseite so weit vorne wie im Suchergebnis aufgeführt werden. SEO ist dabei mittlerweile fast eine Wissenschaft, einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen und eine aufwendige Angelegenheit, die von Spezialisten betrieben wird. Es gibt aber zahlreiche Basis-Grundeinstellungen, die es unbedingt zu beachten gilt und sehr oft falsch gemacht werden. Oft bietet der Provider Ihrer Webseite ganz nützliche (meist kostenpflichtige) Tools an, um die wichtigsten Stellschrauben richtig einzustellen. Insgesamt eine vor allem zeitaufwendige Angelegenheit, aber wichtig. Jeden Platz, den Sie mit Ihrer Webseite bei Google nach oben rutschen, bedeutet bares Geld.

W

Webseite
Es ist so. Neben der Qualität Ihrer Leistungen ist die Webseite der Dreh- und Angelpunkt für Ihr Business. Insbesondere für die Neukundengewinnung ist Ihr Internetauftritt von existenzieller Bedeutung. Eine gut aufgebaute und gut auffindbare (!) Webseite löst heute bei vielen Unternehmen 80% und mehr des Umsatzes aus. Den eigenen Webauftritt gilt es sehr gut zu überlegen, regelmäßig zu hinterfragen, ständig zu pflegen und zu erneuern. Ein guter Webauftritt muss nicht teuer sein, kann aber teuer zu stehen kommen. Hier ist die erstbeste oft nicht die beste Lösung.